Monthly Archives: September 2013

Es ist einmal in nicht all zu langer Zeit… II

Nach dem Essen verabschiede ich mich kurz von den Kindern und gehe zurück in mein Wohnquartier. Es liegt etwa etwa 200 Meter hinter dem Gemeinschaftshaus, fast am Waldrand. Früher war es mal Teil der Unterkünfte die für Arbeitskräfte auf dem  … Continue reading

Posted in Revolutionsromantik | Leave a comment

Es ist einmal, in nicht all zu langer Zeit…

Gedankenverloren trenne ich mit der Kneifzange die verflechteten Drahtstücke vom Zaun. „Wie viel braucht ihr denn?“, frage ich. Kilian ist gerade sechs geworden und will mit den Kindern aus der Gemeinschaft am Abend basteln. „So viel das jeder eine Figur … Continue reading

Posted in Revolutionsromantik | Leave a comment

Den Überblick verlieren

Ist das alles richtig was wir tun? Bewirken wir überhaupt etwas? Macht es Sinn, sich für etwas einzusetzen? Ist unser Auflehnen nicht einfach nur ein Akt der Abgrenzung zu den anderen? Fragen, die sich an ruhigen Abenden stellen. Allein sitze ich hier, … Continue reading

Posted in General | Leave a comment

Deutschland 91 / 2013. Nothing changed.

„Es ist deutsch in Kaltland“ lautete die Aufschrift auf einem Transparent, das Aktivist_innen in diesem Jahr auf der „RASSISMUS TÖTET“-Demo trugen. Die Kampagne wollte an die rassistischen Pogrome von Lichtenhagen, Hoyerswerda, Solingen und Mölln erinnern. Vor 20 Jahren nutzten Bürger_innen, Rassist_innen und … Continue reading

Posted in General | Tagged , , , , | 1 Comment