Monthly Archives: April 2012

Revolutionsromantik II

Beängstigend, das es so still war als es begann. Stille ist es an die ich mich vor allem erinnere. Wir, die uns damit täglich beschäftigten nahmen die Anzeichen natürlich war. Wir waren es die schon lange darauf hinwiesen und immer … Continue reading

Posted in Revolutionsromantik | Leave a comment

Revolutionsromantik I

Heute Nacht hatte ich einen Traum. Ich träumte von überfüllten Straßen, von Musik und tanzenden jungen Menschen. Ich sah Transparente mit Protestsprüchen und manch zorniges Gesicht.   Ich hörte ihren Gesang. Sie sangen von Freiheit und von einem Leben ohne … Continue reading

Posted in Revolutionsromantik | Leave a comment